Olga

† 12.02.2018

Wie uns heute aus Italien mitgeteilt wurde, hatte Olga "Lightning Cancer" (Blitzkrebs), aufgrund dessen sind ihre Nieren kollabiert und sie ist leider viel zu früh über die Regenbogenbrücke gegangen. 




Rasse: Segugio (Mischling?)
Geschlecht: Hündin, kastriert
Geboren: 08.09.2013
Farbe: braun
Größe: ca. 55 cm


Wie es sich für einen richtigen Segugio gehört, so lässt auch Olga ihr rassetypisches Bellen gerne zur Begrüßung erklingen und somit weiß man immer, wo sie sich gerade aufhält.
Dies soll nun keineswegs heißen, dass die Hündin ein regelrechter Kläffer ist, vielmehr möchte Olga gerne in der Nähe der Menschen sein und versucht dann eben auf sich aufmerksam zu machen. Im Tierheim gilt es eben leider die Zuwendung der wenigen Helfer mit bis zu 250 anderen Hunden zu teilen.
Olga gehört zu einer Rasse, die normalerweise als Lauf- bzw. Jagdhund bezeichnet wird.
Ob sie jemals als Jagdhund gehalten wurde und dann eben wegen eventueller Unbrauchbarkeit ausrangiert wurde wissen wir nicht. Auf alle Fälle hat sie natürlich in einem Zwinger nicht die Möglichkeit ihrer Passion, der ausgiebigen Bewegung, nachzugehen. Gerade für solch lauffreudige Hunde stellt dann der eintönige Tierheimalltag ein echtes Problem da.
Olga braucht keine stundenlangen Spaziergänge, ganz normale Ausläufe und vielleicht das Toben in einem Garten wäre für diese Hündin ideal.
Mit anderen Hunden kommt sie ausnahmslos sehr gut zurecht, eine Haltung als Zweithund wäre also völlig unproblematisch.
Falls Sie Interesse an dieser liebenswerten und unterforderten Hündin haben, falls Sie Olga ein für sie passendes, schönes Leben bieten können und Olga aus ihrem Zwinger zu sich nehmen möchten, dann melden Sie sich doch bitte bei uns.
Wie bei allen unseren ausreisenden Hunden, wird auch bei Olga ein Mittelmeerkrankheitentest durchgeführt. Ebenso verfügt die Hündin über einen EU-Ausweis und Impfpass.

Copyright © Rifugio Canalba e.V