Margot

21.02.2016

Starr vor Angst saßt du auf der Insel im Kreisel vor Alba, um dich herum brauste der Verkehr. Dankbar hast du mir die Hand geleckt, als ich dich zusammen mit Franco dort heraus holte. Das war im März 2014.
Für zwei Jahre war Canalba dein Zuhause und irgendwie hast du es genossen, dieses Zuhause. Du warst im ersten Zwinger und hast wirklich jeden, der herein kam freundlich begrüßt, wie sich das für eine gute Portiera gehört.
Jung warst du nicht mehr und du hattest große Herzprobleme, für die du medizinisch eingestellt warst, aber Fressen und Leckerlis liebtest du über alles.
Irgendwann ging es gar nicht mehr und deine Pflegerin Elisa hatte dich mit nach Hause genommen, damit du es warm hattest. 
In dieser Nacht bist du über die Brücke gegangen.
Da drüben auf der anderen Seite kannst du dich im Gras und in der Sonne rollen, wie du es so sehr geliebt hast.

Lebwohl Margot
Charlotte






Rasse: Schäferhund-Mischling
Geschlecht: Hündin, sterilisiert
Geboren: 20.02.2007
Farbe: braun-schwarz
Größe: ca. 58 cm groß

Als Margot zu uns kam, war sie in einem sehr schlechten Zustand.
Die arme Hündin war wohl schon längere Zeit auf sich alleine gestellt gewesen, keiner hatte sie mit Futter versorgt, keinem Tierarzt war sie je begegnet.
Die Hündin hatte Tumore an der Gesäugeleiste. Diese konnten alle entfernt werden und Margot ist nun vollkommen gesund- nichts blieb zurück.
Laut der Veterinäre ist sie nun also eine gesunde Hündin, die jedoch leider noch nicht das große Glück hatte, ihre Menschen zu finden. Margot ist menschenbezogen und auch mit Artgenossen hat sie keinerlei Probleme.
Katzen mag sie allerdings nicht.
Ihre Chancen auf eine Vermittlung stehen jedoch eher schlecht, da die meisten Menschen keinen älteren Hund adoptieren möchten.
Dabei ist Margot durchaus fit, ihrer Abstammung zufolge sehr gelehrig- also eine Hündin ohne Fehler.
Die Hälfte ihres Lebens ist nun vorbei- viel Schönes gab es für die Hündin nicht.
Daher hoffen wir für Margot ganz fest, dass sie doch noch das große Glück erfährt und Leute sie entdecken.
Vielleicht fühlen sich auch Menschen angesprochen, die keine stundenlangen Spaziergänge mit einem aktiven Junghund mehr machen möchten- wobei Margot durchaus gerne läuft.
Wenn Sie also einer bisher von Leben benachteiligten Hündin eine Chance geben möchten, dann melden Sie sich doch für Margot bei uns- wir würden uns sehr freuen.
Copyright © Rifugio Canalba e.V