Sotto alias Gary

† 19.02.2015

Wenn es Hunde gibt, die zu gut sind für diese Welt, dann gehört Sotto mit
Sicherheit dazu.
Anfang 2013 wurde der weiße Mischling von der Gemeinde St.Egidio zu
uns nach Canalba überstellt.
St.Egidio ist eine der Gemeinden in denen unwahrscheinlich viele streunende Hunde unterwegs sind, welche dann oft mit sehr unschönen Methoden verjagt werden.
Was mit dem Hund damals passiert ist, wissen wir nicht, aber es war bestimmt nichts Schönes! Er litt an wiederkehrenden epileptischen Anfällen, deren Ursache nie herausgefunden wurde, die aber letztendlich sein frühes Ende herbeiführten.
Sotto (UNTER), weil er sich allem und jedem unterordnete, war ein ungewöhnlich sanfter, lieber Hund, dessen Bescheidenheit jeden berührte.
Lebwohl Sotto, auf der anderen Seite der Brücke ist eine Welt, in der du der Engel bist, der du hier nicht sein konntest.

Charlotte





Update 18.10.1014


Sotto, jetzt Gary, ist nach Deutschland umgezogen und hat hier nicht nur ein schönes zu Hause, sondern auch nette Freunde gefunden. 
Alles Gute, Sotto!








Rasse: Golden Retriever-Mischling
Geschlecht: Rüde
geb.: 8.9.2010
Farbe: cremeweiß
Größe: ca.52 cm
Krankheiten: Epilepsie


Den hübschen Retriever-Mischling Sotto holten wir im Februar 2013 aus einem sich in der Nähe befindlichen Tierheim heraus. Dort erging es ihm sehr schlecht, denn er wurde von den anderen Hunden im Gehege total unterdrückt und konnte sich nicht zur Wehr setzen.
Sein Name heißt übersetzt "Unter" und genau dieser Ausdruck trifft auf den armen Kerl auch zu. Sotto versucht sich zu ducken und sich unterzuordnen, besonders nach den schlechten Erfahrungen mit seinen Artgenossen. Wenn man zu ihm ins Gehege kommt, dann freut er sich zwar sehr über jede Form der ihm entgegengebrachten Aufmerksamkeit, ist aber noch sehr zurückhaltend und man könnte meinen, dass er Angst hätte etwas falsch zu machen.
Er versucht seine Ängste zu überwinden und zeigt sich gegenüber den Pflegern als absolut lieber und freundlicher Hund, der langsam begreift, dass seine Tortur nun beendet ist und er zumindest nichts mehr zu fürchten hat.
Leider ist Sotto Epileptiker. Er ist medizinisch eingestellt und kann damit recht gut leben. Die monatlichen Kosten für Medikamente belaufen sich auf ca. 20-30 Euro.
Copyright © Rifugio Canalba e.V