Maria

† 04.07.2014 

Ciao Maria,

du gehst einfach so, und wir bleiben ohne Gründe und ohne Erklärung zurück.
Vor knapp drei Jahren bist du zu uns gekommen, zusammen mit anderen Hunden,
wurdest du aus sehr schlechter Haltung befreit und bei uns eingewiesen.
Du warst so unwahrscheinlich schüchtern und ängstlich, ja und immer hungrig.
Beim Füttern bist du immer auf die Ablage gesprungen um dich gleich aus erster
Quelle zu bedienen. Wenn man dann mit dir schimpfte sprangst du zwar gleich 
runter, aber man durfte sich nicht umdrehen.
Eigentlich warst du der perfekte Hund mit allen und jedem hast du dich verstanden.
Doch du warst nicht mehr ganz jung, ja und dann warst du auch noch schwarz,
Attribute die dir im Wege standen.
Es tut uns so leid, dass du nie ein echtes Zuhause hattest. Jetzt können wir dir nur
noch wünschen, dass du dort auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke endlich
findest was dir hier verwehrt war.



Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin, kastriert
Geboren: 30.09.2005
Farbe: schwarz
Größe ca. 55 cm

Maria ist schwarz, mittelgroß und sehr ängstlich.
Sie hat also alle Attribute, die sie zu einem kaum vermittelbaren Hund werden lassen! Dabei hat dieses schwarze Mädelchen so viele, auf den ersten Blick verborgene Qualitäten. Maria ist absolut agressionsfrei, sie kommt mit Hunden jeder Art: groß, klein, Rüden, Hündinnen also einfach mit ALLEN zurecht.
Wer einen zweiten und dritten Blick für Maria hat, entdeckt auch, dass sie eine wunderschöne Hündin ist!
Die Vergangenheit von Maria ist wirklich alles andere als schön. Bei einer Beschlagnahmung von ca. 40 Hunden, jeden Alters und vieler Rassen die zu unsäglichen Bedingungen auf engstem Raum gehalten wurden, kam sie zusammen mit einigen anderen Leidensgenossen über die Veterinärspolizei und das Gesundheitsamt zu uns ins Canile.
Manchmal sieht es aus, als könne "die arme Maus" noch gar nicht richtig begreifen, dass es nun jeden Tag satt zu essen gibt, dass ihr niemand etwas tut, dass es Menschen geben könnte, die sie mögen.
Wir versuchen langsam Maria Vertrauen zu geben. Es wird wohl noch ein Weilchen dauern ihr den Glauben an das Gute im Menschen zurückzugeben, aber dann wird diese Hündin eine treue Freundin fürs Leben werden.

 

Copyright © Rifugio Canalba e.V