Uranus alias Sammy

Update 06.11.2016



Hallo Frau Baernthaler,

endlich ist unser Uranus zu Hause angekommen. Als wir zu Hause ankamen hat er spontan zwei Näpfe voll Wasser getrunken. Unterwegs wollte er nichts, er hat auch fast die ganze Rückfahrt über geschlafen.
Er liebt unsere Nähe und vor allem liebt er es zu kuscheln. Wir alle hier sind ganz verliebt in den kleinen Kerl. Bei uns heißt er allerdings nicht mehr Uranus , sondern Sammy. Er ist ein ziemlich aufgeweckter kleiner Kerl.  Er kann alles gebrauchen , Schuhe, Jacken, Decken, usw. Selbst die Schulranzen der Kinder sind total spannend für ihn. :) Aber das kriegen wir alles in den Griff. :) Heute Morgen haben wir unseren ersten kleinen Spaziergang gemacht. Das hat soweit ganz gut geklappt, seine Geschäfte hat er dabei zwar nicht erledigt, das wurde zu Hause erledigt, allerdings im Garten. :) Nun ist er glücklich und zufrieden und kuschelt mit meiner Tochter auf dem Sofa. Es ist schon fast so als wäre er schon immer bei uns. Wenn ich ihn im Haus und Garten rufe , dann kommt er sofort angeflitzt. Total süß.
Wir freuen uns sehr auf das zusammen leben mit Sammy und schicken später auch noch mal ein paar Fotos. Ich wollte nur erstmal einen kurzen Lagebericht schicken, wie es ihm seit gestern so ergangen ist.
Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich bei Ihnen und auch bei Frau Funke für alles bedanken. Es hat alles gut geklappt und sollte nochmal jemand aus unserem Bekanntenkreis, einen Hund haben wollen , werden wir Sie gerne weiter empfehlen. Wir würden jederzeit wieder einen Hund über Ihren Verein aufnehmen. Doch jetzt haben wir erstmal unseren Sammy und freuen uns auf ein glückliches Leben mit ihm. :)

Ganz liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
Kathrin W. und Sammy






Rasse: Griffon-Labradormischling
Geschlecht: Rüde
Geboren: 16.06.2016
Farbe: schwarz mit hellgrauen Stellen
Größe: ausgewachsen ca. 50-55 cm groß

Unser hübscher Uranus gehört zur "Bande der acht Planeten".
Ihn und seine acht Geschwister hatte man uns vor einigen Wochen in zwei Plastikwannen vor die Tore des Caniles gestellt.
Für die Helfer im Tierheim begann nun eine ziemlich stressige Zeit, denn auf einmal galt es neben den ganzen anderen Hunden, auch diese Winzlinge zu versorgen.
Kaum war einer satt, da meldete sich der Nächste.
Wenn man Uranus jedoch heute sieht, dann weiß man, dass sich die ganze Mühe mit der Flaschenaufzucht gelohnt hat.
Er hat sich zu einem gesunden und stattlichen Welpen entwickelt und nun ist die Zeit gekommen, das Canile zu verlassen.
Welche Rassen sich in ihm vereinigen, darüber können wir nur spekulieren.
Es könnte ein Labrador und ein Griffon beteiligt gewesen sein.
Was wir jedoch mit Sicherheit sagen können ist, dass Uranus ein fröhlicher Welpe ist, der die Nähe von Menschen liebt und gut Freund mit allen anderen Hunden ist.
Für ihn suchen wir ein liebevolles Plätzchen, an dem er neben ausreichen Streicheleinheiten auch in den Genuss von schönen Spaziergängen kommt.
Spaß an Bewegung wird dieser Hund sicherlich haben.
Copyright © Rifugio Canalba e.V