Thor

Update 15.08.2016

Liebe Frau Funke,
liebe Elisa, 
…schaut mal, wie prächtig es mir geht! Ich denke an Euch und wünsche allen Vierbeinern ein ebenso schönes neues Heim.
THOR  

…die Aufnahmen sind im April gemacht worden, leider kam immer etwas dazwischen… 
Herzliche Grüsse,
Petra M.

Bilder zum Vergrößern anklicken





Update 25.02.2016

Hallo liebe Frau Funke,

ich hoffe, Sie und Ihre tapfere Begleitung sind gut zu Hause angekommen und haben die "Hündchen" gut übergeben können.
Thor und ich waren heute morgen schon 1,5 Stunden im Wald unterwegs. Danach wurde er gebadet, es hat sich so richtig gelohnt!
Sagen Sie Elisa, Ihr Herz hängt hier in meinem Büro und ich werde an Sie denken und Thor mit Sicherheit auch, ich werde gut zu ihm sein, ich habe ihn heute richtig lange geschmust und gebürstet, er hat das ganz arg genossen.
Herzliche Grüsse,
Petra M.

Bilder zum Vergrößern anklicken





Update 24.02.2016

Thor wurde schon sehnsüchtig erwartet und ist heute an den schönen Chiemsee umgezogen.





Bilder zum Vergrößern anklicken


Rasse: Maremmano-Mischling
Geschlecht: Rüde, kastriert
Geboren: 03.02.2014
Farbe: weiß
Größe: ca. 60 cm

Tor hat eine kupierte Rute, deshalb keine Vermittlung in die Schweiz.

Der hübsche und überaus menschenbezogene Tor teilt wohl das Schicksal so vieler Herdenschutzhunde- zum Bewachen der Schafherden angeschafft, Rute kupiert und dann ausgesetzt.
Vielleicht war Tor in seinem " Job" nicht gut genug, wir können nur feststellen, dass dieser Rüde trotz all der gemachten schlechten Erfahrungen mit Menschen, ein außergewöhnlich freundliches Wesen hat.
Sobald er Menschen sieht, möchte er in deren Nähe sein und einfach nur beachtet werden. Menschliche Zuwendung hat dieser arme Rüde wohl bislang nie erfahren. Auch mit anderen Hunden kommt Tor prima zurecht.
Allerdings handelt es sich um einen Maremanno- Mischling und für diese tolle Rasse suchen wir Menschen, die über Erfahrung mit Herdenschutzhunden verfügen.
Auch sollte ein ausreichend großer und eingezäunter Garten vorhanden sein.
Tor hat eine kupierte Rute- das hat er wohl seinem Vorbesitzer zu verdanken.
Oftmals werden den Herdenhunden die Ruten oder sogar die Ohren kupiert, damit diese dann weniger Angriffsfläche den Wölfen gegenüber bieten und somit die Herden besser bewachen können.
Wir sind der Meinung, dass es seiner Schönheit keinen Abbruch tut- charakterlich ist er sowieso ein Traumhund.
Copyright © Rifugio Canalba e.V