Barbie alias Dolce

Bilder zum Vergößern anklicken

Update 21.08.2014

Liebe Charlotte, liebe Giovanna, lieber Franco,

endlich kommen ein paar Bilder von "Dolce" (Barbie).
Sie lässt Euch sagen:
Ich musste ganz lange Autofahren bis ich endlich nach 14 Stunden in meiner neuen Heimat im Schwarzwald angekommen bin. Schön grün hier! Bin angekommen und wusste gar nicht was da alles los ist. Da gibt es so viele Tiere. Ich kann sie ja nicht sehen und hören, aber riechen. Da sind 2 Hunde (ganz schön Doofe, die halten immer Abstand zu mir). Georgy, der auch aus Canalba kommt, ist inzwischen ja auch alt und hört und sieht fast nichts mehr. Der konnte mich erst gar nicht leiden. Verdi, der Zwergschnauzer, gefällt mir. Den baggere ich immer an, bisher ohne Erfolg. Aber Charme habe ich ja, das wird schon noch eine Freundschaft. Die Katzen, na ja, denen bin ich auch egal. Die Taube "Guru" verjagt mich auch öfter mal. Die Schildkröte lässt mich links liegen.  Die Schafe müssen sich auch noch ein bisschen an mich gewöhnen. Ich glaube, der Schafbock "Peter" ist eifersüchtig auf mich, weil Frauchen immer um mich rum ist und er doch auch immer gekrault werden möchte. Dann gibt's da noch jede Menge Enten, Gänse und Hühner und so viele Vogelvolieren............. Wenn ich sehen könnte, wär's schon ganz nett.
Also alles in allem, glaube ich, habe ich es gut getroffen. Darf neben Frauchens Bett schlafen und tagsüber bin ich bei ihr im Büro. Sie muss zwar öfters in die Behandlungsräume oder in den OP, aber das macht nichts. Wenn es mir zu lange dauert, kratze ich penetrant an der Behandlungstür, die geht dann auch immer auf. Ich gehe bloß nicht so gerne in die Behandlung, weil Herrchen mir schon 2 Mal die Zähne operiert  hat. Ich habe doch Zahnfisteln an den Eckzähnen und die wollen nicht so recht zugehen. Ich glaube ich muss nochmal  dran glauben. Geröntgt wurde ich auch schon und Blut haben sie mir auch abgenommen. Bin aber anscheinend recht gesund. Muss nur Herztabletten nehmen. Ich denke ich kann sagen, ich bin glücklich!!!
viele Hundeküsse
Eure Dolce

Noch ein Wort von uns:
Dolce war ein Glücksgriff für alle Beteiligten. So ein süsses, pflegeleichtes Hundemädchen! Total unkompliziert. Macht alles mit, auch längere Spaziergänge.
Giovanna, Danke, dass Du sie mir gezeigt hast. Mein erster Gedanke, als Du sie auf dem Arm hattest war: die musst Du mitnehmen, die hat in Italien keine großen Chancen mehr. Sie ist absolut Frauchens Hund. Eigentlich vergleichen wir sie immer wieder mit Jule. Sie hat auch so eine liebe, dankbare Art. Und ihr Fell wird immer länger und dichter. Irgendwann ist sie dann die
Auferstehung unserer Jule, die wir ja auf etwa die gleiche Weise von Euch bekommen haben!
Liebe Grüße an Euch alle
Heike und Wolfgang S.



Juli 2014
Unsere arme alte Barbie wurde im Mai 2014 vor dem Canile in sehr schlechtem körperlichem Zustand ausgesetzt.
Sie ist älter als 10 Jahre und hat sehr schlechte schwarze Zähne. Sie ist fast blind und hört nicht mehr gut. Aber Barbie hat den Joker gezogen. Sie wurde im Urlaub von einem deutschen Ehepaar entdeckt und ging auf die Reise in den Schwarzwald.
Kleine Maus, Du hast soo viel Glück gehabt, wir wünschen Dir noch ein langes und wunderschönes Leben.

Copyright © Rifugio Canalba e.V