Arnaldo alias Naldo

Update vom 12.01.2017

Hallo Frau Bärnthaler, 

das neue Jahr nutzen wir mal, um uns zu melden. Im Dez. 2013 haben wir (Ar) Naldo von Ihnen adoptiert, und jeden Tag freuen wir uns darüber.  

Naldo hat sich super entwickelt. Manchmal ist er etwas zickig, was wahrscheinlich mit seiner Vorgeschichte erklärbar wäre, er ist ja damals „ohne Geschichte“ aus der Klinik gekommen. Aber wir nehmen und lieben ihn mit seinen Zicken und nennen ihn deshalb manchmal Naldine.  Er hat auch schon gezeigt, dass er wirklich einiges wegsteckt, am 23.12.2014 (super Termin….) wurde bei ihm ein schwerer Bandscheibenvorfall festgestellt, von der OP hat er sich gut erholt. Es geht ihm aber sonst sehr gut, wegen seinem kaputten Becken besuchen wir regelmäßig eine Physiotherapeutin, was ihm immer sehr gut tut.  

Im letzten Frühjahr haben wir zufällig Rudi kennengelernt, dessen Herrchen gerade gestorben war und Rudi kam im Tierheim gar nicht zurecht. Naldo und Rudi haben sich gleich gut verstanden, was im Nachhinein verwunderlich ist, denn bei anderen Hunden spielt Rudi gerne den Rambo. Nach einigen Überlegungen haben wir Rudi dann auch übernommen. Die beiden kommen gut miteinander klar und beim Gassigehen sind sie ein freches Team, das zusammen Mäuse und Eichhörnchen jagt. Dabei merkt man dann nichts von Naldos kaputtem Becken, wenn er irgendwo hin will, lässt er sich von nichts aufhalten.  

Naldo, Rudi mit Herrchen und Frauchen wünschen Ihnen ein GUTES, GESUNDES 2017 und für Canalba alles Gute. Wir lesen öfter auf den Seiten von Canalba und informieren uns über Neuigkeiten bei Ihnen.

Wir senden Ihnen die besten Grüße

D. und B.




Update vom 22.12.2013

Da ist ein kleiner Hund richtig gut angekommen...

Hallo Frau Bärnthaler,
so ganz langsam kehrt etwas Ruhe ein. In den Vor-Weihnachtstrubel und auch in das Neue für uns und Arnaldo, den wir ja in Naldo umgetauft haben. Jetzt ist Zeit für einen ersten Bericht, bitte leiten Sie alles an Fr. Spielmann und Fr. Funke weiter. Und natürlich können Sie ein / mehrere Fotos mit Bericht, den können Sie gerne kürzen, sollte er zu lang sein, auf der Homepage einstellen. Bei Bedarf haben wir auch noch mehr Bilder. Eher durch Zufall sind wir auf die Rifugio Canalba Homepage gekommen, wo uns gleich Naldo aufgefallen ist und irgendwie haben wir die etwas traurigen Fotos nicht mehr aus dem Kopf bekommen.
Aber als Hunde-unerfahrener ist es natürlich ein großes Risiko, einen Hund aufzunehmen, den man nie vorher persönlich gesehen hat, den man überhaupt nicht kennt. Wir haben dann aber Kontakt zu Frau Bärnthaler aufgenommen, immer mit großen Fragezeichen im Kopf, ob das nicht viel zu riskant ist. Wir wohnen in einem normalen Mietshaus und haben gerade einige Möbel neu. Aber Fr. Bärnthaler hat durch ihre direkte, klare Art sofort unser Vertrauen bekommen und uns auch das Gefühl gegeben, dass wir sie wegen der unmöglichsten Fragen zur unmöglichsten Uhrzeit anrufen können. So entstand ein wirklich guter Kontakt, der unsere Zweifel zunichte machte. Und deshalb zog am 08.12.2013 Naldo bei uns ein. Kurz vorher haben wir auch mit Fr. Funke telefoniert und auch sie gab uns ein sehr gutes Gefühl der richtigen Entscheidung. Naldo zeigte sich genauso wie Fr. Bärnthaler und Fr. Funke ihn beschrieben hatten. Er ist ein ruhiger, sehr lieber kleiner Kerl, der nur „ankommen“ und gestreichelt werden möchte. Schon in diesen ersten 14 Tagen haben wir so viele schöne, nette, lustige und interessante Erlebnisse mit ihm gehabt, er bereichert jetzt schon unser Leben sehr. Seine zutrauliche Art macht es uns sehr leicht, gut mit allem zurecht zu kommen. Das Handicap seines Beines werden wir mal versuchen zu verbessern, aber auch jetzt schon läuft Naldo besser Treppen z.B. als anfangs. Normalerweise tragen wir ihn aber rauf. Auch Naldos gesundheitliche Situation war uns vorher durch Fr. Bärnthaler bewusst gemacht worden. Das große Anfangsproblem, dass sich Naldo über unsere Kaninchen hermachen wollte, ist schon viel besser geworden, meistens ignoriert er sie und legt sich entspannt sogar auf den Sessel direkt neben deren Käfig. Naldo ist manchmal ängstlich und schreckhaft und dann bellt er, gerne mal spät abends oder früh morgens …. aber ich denke, mit der Zeit werden wir das noch hinbekommen. Ansonsten ist er ganz ruhig, lieb und lustig. Er kommt auch schon, wenn wir ihn rufen und weiß mittlerweile, dass wir zu ihm gehören. Mit dieser Erfahrung würden wir immer wieder einen Auslandshund adoptieren und natürlich wieder aus Canalba. Fr. Spielmann und das Team sind nur zu bewundern!
Mein Mann sagte vorgestern, dass wir in diesem Jahr keine Weihnachtsgeschenke brauchen. Wir haben doch beide mit Naldo ein großes Geschenk bekommen. Damit ist alles gesagt.
Ihnen allen wünschen wir friedvolle Feiertage und dann einen guten Start in ein schönes, gesundes 2014.
Herzliche Grüße,
Bärbel R.

Bilder zum Vergrößern anklicken







Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde, kastriert
Geboren: geb. 14.02.2008
Farbe: beige
Größe: 35 cm

Arnaldo gehört auch zu unseren sogenannten Akademikern; alles Hunde, die bevor sie uns durch das Veterinäramt überstellt wurden, 6 Monate in der Uniklinik bleiben mussten.
Er wurde operiert und zieht eines seiner Hinterbeine etwas nach. Demnach suchen wir für den kleinen Schmuser ein liebevolles Plätzchen, wo er ausgiebige Streicheleinheiten genießen kann und für die bisherige schwere Zeit entlohnt wird.

Arnaldo ist ein unkomplizierter Vertreter seiner Art und mit allen anderen Hunden bestens verträglich.
Copyright © Rifugio Canalba e.V