Elliotta alias Luna

Update 12.11.2013

Hallo ihr Lieben,
ich möchte mich kurz vorstellen, für alle die mich noch nicht kennen: Ich bin
eine 7 Monate alte Mischlingshündin und heiße Luna. Meine Familie nennt
mich auch liebevoll Schnuti, Luni und Schatzi.
Als ich knapp 4 Monate alt war, wurde ich nachts über den Zaun in Canalba
geworfen und bin mitten zwischen den Zwingern der anderen Hunde
gelandet. Ich hatte ganz schön Angst, das kann ich euch sagen.
Nur gut, dass Bilder von mir direkt verbreitet wurden und am nächsten
Morgen stand fest: Ich komme in ein neues zu Hause zu einer Familie - MEIN
zu Hause - MEINE Familie.
Der Tierheimalltag ist mir nicht gut bekommen und ich habe viel
abgenommen, ich wollte auch nicht so viel fressen. Nach der Untersuchung
beim Tierarzt, nach einer Impfung und dem Chip wurde ich dann mit einem
Auto nach Deutschland gebracht. Das war ganz schön aufregend und 18
Stunden Fahrt waren auch sooooo lang.
Und dann der aufregendste Moment: Herrchen und Frauchen kommen, um
mich abzuholen! Ha - Das war toll! Jede Menge Kuscheleinheiten und
Leckerchen zur Begrüßung, da habe ich mich total gefreut.
Es kamen einige aufregende und ereignisreiche Tage.
Frauchen und Herrchen mussten die ersten Wochen auch viel Geduld mit mir
haben, denn durch einen schweren Wurmbefall war mein Immunsystem
geschwächt, ich hatte schlimmen Durchfall und durch die Umstellung habe
ich mir eine schlimme Erkältung eingefangen -Frrrrrr.. das war aber auch kalt
hier in Deutschland!
Mit viel Liebe und Pflege haben Herrchen und Frauchen mich wieder
aufgepeppelt und nach ein paar Rückschlägen, wiege ich jetzt schon 21 KG.
Die Ärztin sagt ich kann zwar noch etwas Speck auf den Rippen vertragen,
aber ich bin wieder kerngesund.
Die ganzen Tierarztbesuche haben mir übrigens nichts ausgemacht. Ich sage
euch auch warum der Tierarzt gar nicht so schlimm ist: Ich habe
rausgefunden, wo sie Ihre Leckerchen verstecken und konnte jedes Mal
wenigstens ein Paar davon ergattern, bevor sie es gemerkt haben!
Außerdem sind immer alle sehr lieb zu mir, ich werde gestreichelt,
geknuddelt, gefüttert und manchmal lassen sie mich auch mit einem
Bällchen spielen: Ist das nicht suuuuper???
Ich gehe jeden Tag mit Frauchen auf die Arbeit. Da müssen wir ganz schön lange mit dem Auto fahren, aber das mache ich sehr gerne! Frühes Aufstehen
ist nämlich gaaaar nichts für mich und dann kann ich beim Autofahren
immernoch ein Nickerchen machen.
Auch habe ich einen Freund auf der Arbeit, ein Golden Retriever Rüden. Der
Hund von Frauchens Chef. Wir spielen totaaaal gerne miteinander, aber
manchmal trennen die uns dann, weil wir zu wild sind und auch schon mal
etwas Krach beim Spielen machen.... PFFFFF!
Alle müssen immer Lachen, wenn Sie sehen, wie ich schlafe. Sie sagen, ich
habe eine komische Art zu schlafen: Meistens schlafe ich auf dem Rücken,
das finde ich echt entspannend!
Bald besuche ich mit Frauchen eine Hundeschule, ich bin schon ganz
aufgeregt, was da so alles passiert. Frauchen sagt, dass ich dann besser höre,
aber ich finde, ich höre ja schon ganz gut... Immerhin kann ich schon Sitz,
Platz, Hopp, Bleib, Nein, Langsam, Aus und wenn ich nicht grade am Spielen
bin, dann höre ich auch auf Komm oder Hier.
Trotzdem freue ich mich auf alle anderen Hunde da! Das wird toll, sicher kann
ich mit allen Hunden spielen, denn Herrchen sagt immer, dass ich seeeeehr
verspielt bin.
Lana, die ältere Hündin, die hier wohnt, spielt zwar auch mit mir, aber sie
wird schnell müde und brauch auch mal ihre Ruhe vor mir. Frank sagt immer,
ich bin ein Flummi... was auch immer das zu bedeuten hat!
Lana ist meine Ersatzmama, als ich ankam, war sie bereits da. Sie hat sich
lieb um mich gekümmert, aber sie hat Frauchen und Herrchen auch Sorgen
gemacht, denn als ich gekommen bin, wurde sie plötzlich scheinschwanger
wegen mir. Jetzt ist Sie meine Ersatzmama und hilft Herrchen und Frauchen
bei meiner Erziehung tatkräftig mit - Manchmal ganz schön nervig!
Ich sage euch: Meine Familie ist klasse! Ich bin richtig froh, dass ich hier
gelandet bin. Ich bekomme immer genug Fresschen, jede Menge Liebe und
Kuscheleinheiten, jede Menge Kussis und genug Auslauf.
Aber Manchmal habe ich nachts aber noch Albträume, dann wache ich auf,
laufe übers Bett und gucke, ob Herrchen und Frauchen noch da sind. PUH! Bis
jetzt waren sie immer noch da, wenn ich geguckt habe. Manchmal ertappt
Frauchen mich dabei und schmust mich dann liebevoll. Danach lege ich mich
dann wieder auf Herrchens oder Frauchens Bettdecke und schlafe weiter.
Sonntags machen wir immer einen langen Spatziergang und dann darf ich
auch ohne Leine laufen JUHUUUU! Herrchen wirft mir dann ein Spielzeug und
ich renne hinterher, fange es und bringe es halbwegs wieder zurück. Das
macht mir richtig Spaß, ich bin dann immer ganz traurig, wenn wir wieder nach Hause gehen.
Eins sage ich euch: ICH HASSE BADEN! Aber Herrchen und Frauchen sagen,
dass ich selbst schuld bin, wenn ich baden muss. Meistens waren wir dann
Gassi und ich habe mich in irgendwelchen stinkenden, so wie sie sagen,
Sachen gewälzt. Ich weiß gar nicht, was daran schlimm sein soll... Ich meine
BADEN ist doch wohl viel schlimmer als DAS!
Soooo... ich glaube jetzt wisst ihr schon eine ganze Menge über mich! Ich
sage dann mal bis zum nächsten mal, es gibt sicher noch einiges zu erkunden
und zu entdecken!
Tschüss und Wuff wuff!

Bilder zum Vergrößern anklicken




 




Update 29.09.2013


Fast einen langen Monat haben wir sehnsüchtig auf unsere kleine große Luna gewartet, bis es dann am 29.09.2013 endlich so weit war.
Sie hat uns direkt mit dem ganzen Körper wedelnd begrüßt und unsere Herzen sofort erorbert.
Nach 3 Wochen können wir uns schon gar nicht mehr vorstellen, wie es ohne die Kleine "Schnute" wäre.
Sie ist sehr zutraulich und lieb zu jedem Artgenossen, aber auch zu uns Menschen.
Noch ist sie sehr verspielt und tobt gerne mit uns oder anderen Hunden im Garten.
Nach nur wenigen Tagen machte sie auf sich aufmerksam, wenn sie nach draußen musste. 
Mittlerweile macht sie ihre Geschäfte nur noch außerhalb des Hauses. Auch "Sitz", "Komm" und "Hopp" beherrscht sie schon sehr gut.
Für uns steht fest, dass es die beste Entscheidung war, Luna zu uns zu holen. 

An keinem Tag haben wir das bereut und freuen uns zu sehen, wie sie sich mit jeden Tag ein Stückchen weiter entwickelt.

 


Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
Geboren: April 2013
Farbe: beige-weiß
Größe: ca. 55 cm


In der Nacht vom 25. auf den 26. August 2013 wurde eine ca. 4 Monate alte Mischlings-Hündin über den Zaun des Canile geworfen. Da an diesem Morgen zwei unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter aus Deutschland mit einem Futtertransport angekommen waren, wurden direkt Bilder von der Kleinen in die Heimat verschickt. Rasch stand fest, dass Elliota nach Deutschland kommen würde.
Am 29. September diesen Jahres war es dann soweit, Elliota bezog ihr neues Heim in Deutschland. Luna, wie sie hier genannt wird, fühlt sich sichtlich wohl…

Copyright © Rifugio Canalba e.V