Torna



Rasse: Labrador-Dackel-Mischling   Niedersachsen
Geschlecht: Hündin
Geboren: 15.07.2010
Farbe: schwarz
Größe: ca. 30 cm

Torna befindet sich auf einer Pflegestelle in Niedersachsen / Deutschland.


Torna wurde als Junghündin im Canile eingeliefert. Was sie erlebt hat wissen wir nicht. Schüchtern und ängstlich, wie sie war, dauerte es aber längere Zeit bis sie Vertrauen fassen konnte.
Mit anderen Hunden kommt Torna sehr gut zurecht und ein Zweithund würde ihr mit Sicherheit bei der Eingewöhnung helfen.

Wir wünschen uns für Torna Menschen, die ihr liebevoll und geduldig, die Zeit geben sich einzugewöhnen. Sobald sie Vertrauen gefasst hat, gibt es nichts Schöneres für sie, als zu schmusen.

Möchten Sie Torna zeigen wie schön das Leben sein kann?




Bericht der Pflegestelle vom 28.10.2015

Einen großen Dank an Frau Birgit Schmidt vom Hundshuus für die erstellten und zur Verfügung gestellten Bilder.

Das Glück hat bekanntlich vier Pfoten! Doch dieses Mal muss es einfach andersherum sein.
Das Glück für Torna hat zwei Beine! Ein Mensch, der sie versteht! Torna ist 5 Jahre alt und hat fast ihr ganzes Leben in einem italienischen Canile verbracht. Was sie bis zur Abgabe in dem Canile, also in der ersten Zeit, in der Prägephase ihres Lebens erfahren hat ist nie herausgefunden worden.
Leider können uns die Tiere nichts erzählen, damit wir Hilfestellungen besser geben und Dinge vielleicht schon vorher entschärfen können.
Torna hatte das Glück adoptiert zu werden. Doch manchmal passiert es einfach, dass alles nicht zusammen passt, kein Verständnis für ein Wesen da ist, welches in seinem Leben nicht viel kennengelernt hat. Man ist ungeduldig dadurch wird vieles falsch gemacht.
Torna war drei Tage in ihrem neuen Zuhause, dann lange drei Tage auf einer fürchterlichen Flucht vor dem Neuen, dem Unbekannten, dem Druck, den hohen Anforderungen an eine kleine, scheue, ängstliche Seele. Eine verzweifelte Suche begann, viele Tierfreunde suchten Tag und Nacht eine kleine, schwarze Hündin, die voller Panik ein Loch im Zaun gefunden hatte. Nach gefühlt gelaufenen 100 Kilometern fand man sie schließlich auf einer Hollywoodschaukel, entkräftet, viel dünner und mit einer noch empfindlicheren Seele als vorher.
Wer weiß, wie sich sogenannte " Angsthunde" verhalten, weiß wovon wir reden. Am 19.7.15 haben wir sie aufgenommen. Ein sicher eingezäuntes Grundstück, Schleppleine, Geduld, Zeit und Hundegesellschaft an der sie sich orientieren kann. Drei Monate lebt Torna jetzt bei uns als Pflegehund. Sie hat viel gelernt in dieser Zeit, mit Ruhe, Geduld, Liebe.
Sie ist stubenrein, lässt sich anleinen, geht an der Leine, schnüffelt aber immer noch vorsichtig an jedem Grashalm. Sie hat nicht mehr soviel Angst vor Dunkelheit und hat wieder zugenommen.
Sie fährt gerne Auto und springt selbstständig in ihre Hundebox. Nur alle neuen Wege, entgegenkommende Menschen, Straßen voller Menschen, auch entgegenkommende Hunde und andere Dinge bereiten ihr nach wie vor Angst und Panik. Hier dauert es noch sehr lange, bis sie gefestigt neben ihren Menschen frei und unbeschwert die Spaziergänge genießen kann.
Es sind jeden Tag kleine Schritte für uns, aber große für die kleine Hündin Torna.
Wir suchen deshalb für Torna ein ruhiges Zuhause. Mit Menschen die ihr alle Zeit der Welt geben, anzukommen und Vertrauen aufzubauen. Ein hundesicheres, eingezäuntes Grundstück ist Voraussetzung, wir wünschen uns für sie kein Schloss, sondern ein kleines Haus mit einfühlsamen Menschen, einem souveränen Rüden, der ihr zusätzlich Sicherheit gibt. Torna ist kein Stadthund und nicht geeignet für eine Etagenwohnung. Sie braucht nicht sofort Langstreckenläufe, ein Garten zum Kennenlernen in der ersten Zeit reicht, es sollten keine Kinder in ihrem neuen Umfeld sein, ein liebevolles Rentnerehepaar würde ihr reichen. Sie wünscht sich einen netten Hundekumpel, der vielleicht genauso groß ist wie sie.
Hier bei uns lebt sie mit einem ruhigen Dackelopi von 13 Jahren und einem Prager Rattler Rüden von 9 Jahren zusammen. Katzenverträglich ist sie auch, ein großer, selbstbewußter hundeverträglicher Kater lebt im Pflegehaushalt. Es werden nur die Katzen gejagt und angebellt, die laufen oder in Katzengehegen neugierig ihre Nasen herausstrecken. (Die Pflegestelle ist ein Katzentierheim). Kleintiere sollten auch nicht im neuen Zuhause sein.
Wunschtraum oder gibt es diesen Platz wirklich?
Alle Anfragen für Torna werden selbstverständlich beantwortet. Bitte bedenken Sie aber, dass wir es mit sehr vielen Tieren täglich zu tun haben und wir uns nicht schnell mal melden können. Schicken Sie uns eine Festnetznummer, auf der wir zurückrufen können.



Ansprechpartner: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Pflegestelle:
Tierhilfe Wendland e.V.
Heidi Konopatsch
05862-9872191 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Schutzgebühr beträgt:

400,- Euro für Hunde bis zu drei Jahren
370,- Euro für Hunde von drei bis acht Jahren
270,- Euro für Hunde ab 8 Jahren

Bei Interesse Füllen sie bitte unseren Online Adoptionsantrag aus, oder laden Sie den Adoptionsantrag runter und schicken ihn ausgefüllt per Email an den entsprechenden Ansprechpartner.
Sollten sie damit Probleme haben, können Sie sich auch über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung setzen.
Copyright © Rifugio Canalba e.V