Januar-Transport

Am Sonntag, den 15.01.2017 starteten wir wieder einmal in Richtung Abruzzen. 
Im Gepäck hatten wir natürlich Ihre Spenden und somit viele Leckereien, Futter, Spielzeug und Decken für unsere Hunde im Rifugio-Canalba.

In der Schweiz bekamen wir noch Spenden übergeben. Hierfür ein riesiges Dankeschön an den FRESSNAPF Cham (Kanton Zug) und den FRESSNAPF Kriens (Kanton Luzern).

Die Tage vor unserer Abreise erreichten uns Bilder von einem verschneiten Canile und wir hofften, dass unsere Fahrerinnen, Maja und Miriam, samt Hunden, spätestens am Mittwoch, den 18.01.2017, wieder gesund und munter zurück sein würden. 

Update:
Die adoptierten Hunde und unsere Fahrerinnen sind, trotz des schlechten Wetters, wieder recht schnell zu Hause angekommen.
Mit Verspätung sind die Zwei am 17.01. gegen 12.20 Uhr gestartet und am 18.02. gegen 2.00 Uhr wieder am Zielort angekommen.